Immobilien in und um Oldenburg

Leben in Oldenburg - Erholung für die Seele

Oldenburg ist die perfekte Stadt für Familien mit Kindern und alle Menschen, die sich gerne in der freien Natur bewegen und die Nähe zum Wasser lieben. Die Grünanlagen und Gärten der Stadt bieten genügend Abwechslung für Spaziergänge im Freien. Der Schlossgarten, der Botanische Garten, das Eversten Holz sowie der Große und der kleine Bürgerbusch sind perfekte Orte der Erholung. Auch die Wallanlagen, die noch aus der frühen Geschichte der Stadt stammten und zum Großteil noch erhalten geblieben sind bilden einen grünen Gürtel um die Oldenburger City und sind einen Ausflug wert. Wer sich in der Innenstadt ein kleines Fleckchen zum Entspannen sucht, wird in der Nähe des Staatstheaters fündig: Hier liegt der Cäcilienpark.

Häuser und Wohnungen

Klicken Sie auf die Links um unser Angebot an Wohnungen und Häusern zur Miete oder zum Kauf in und um Oldenburg zu sehen oder nutzen Sie unsere Immobiliensuchmaske. Bei uns finden Sie Eigentumswohnungen, Mietwohnungen, Dachgeschosswohnungen, 4-Zimmer-Wohnungen, 3-Zimmer-Wohnungen, 2-Zimmer-Wohnungen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sowie Reetdachhäuser, Reihenhäuser, Reihenmittelhäuser, Reihenendhäuser, Doppelhaushälften, Einfamilienhäuser, Bauernhäuser, Bungalows und Wohnhäuser.

Das Schöne: Die Nähe zum Wasser

Im Stadtgebiet Oldenburgs finden Natursuchende vier Seen: Den Kleinen Bornhorster See, den Großen Bornhorster See, den Blankenburger See und den Tweelbäker See. Die Seen laden zum Baden ein oder bieten die Möglichkeit, die Natur vom Wasser aus mit dem Segelboot oder dem Motorboot zu erkunden. Wem die Seen der Stadt nicht mehr reichen, oder wer einfach den weiten Blick über das Meer genießen möchte, hat es nicht weit bis zur Nordseeküste

Peter Friedrich Ludwig und der Klassizismus

Die Stadt Oldenburg mit seinen um die 160.000 Einwohner hat eine besonders schöne Mischung an historischer und moderner Architektur zu bieten. So sind noch viele Bauten aus der Zeit von Peter Friedrich Ludwig erhalten, die der ehemalige Regent des Herzogtums Oldenburgs im klassizistischen Stil erbauen ließ. Nach seinem Einzug Ende des 18. Jahrhunderts machte er Oldenburg somit wieder zur Residenzstadt und setzte sich für den Ausbau der Stadt ein, die 1676 nach drei Blitzschlägen fast vollständig ausgebrannt war und von fast allen Anwohnern daraufhin verlassen wurde. So brachte er neues Leben in die Stadt. Er setzte sich für die Errichtung der klassizistischen Häuserzeile an der Huntestraße ein, das Lehrerseminar an der Wallstraße, die Infanteriekaserne am Pferdemarkt und das Prinzenpalais am Damm sowie den Umbau der Lambertikirche. Durch die Gründung der weltweit ersten Sparkasse ermöglichte er die Finanzierung eines Krankenhausneubaus, das nach seinem Tod realisiert werden konnte: Das Peter Friedrich Ludwigs Hospital.

Ein Ort für Kultur in Oldenburg

Heute befindet sich in diesem ehemaligen Krankenhaus das Kulturelle Zentrum Oldenburgs: Neben dem Kulturamt der Stadt, einem Kulturzentrum und der Stadtbibliothek befinden sich in den zahlreichen Anbauten viele andere kulturelle Stätten wie die Musikschule und das Musik- und Kulturhaus Oldenburgs.

Architektur pur!

Einige Bauten der Stadt bieten einen modernen Kontrast zu den Kirchen und anderen historischen Gebäuden, die das Stadtbild ebenso prägen. So sind die Gebäude der Agentur für Arbeit, der Deutschen Bundesbank oder der Landessparkasse Oldenburg Repräsentanten eines modernen Baustils, während die Oldenburger „Hundehütte“ ein typisches Stadthaus darstellt und der Altstadtmarkt sowie die Kleine Kirchenstraße wieder die Geschichte der Stadt lebendig werden lassen.

Immobilien in & um Oldenburg - Immobilien Bookmeyer Oldenburg, Nadorster Straße 222, 26123 Oldenburg Tel.: 0441 / 36110010